MDA Madeira2022-11-04T15:01:45+01:00





Europa » Portugal » Madeira

Madeira – Auf flowigen Trails über die Blumeninsel

So klein, aber landschaftlich so gross!

Madeira, nur knapp vier Flugstunden von der Schweiz entfernt, hat sich in den letz-ten Jahren zu einem bekannten Bikeparadies entwickelt. Die portugiesische Insel im atlantischen Ozean bietet uns eine abwechslungsreiche Vielfalt an kurvigen Trails, Wald- und Schotterstrassen, wunderschönen Küstenstrassen im Norden und be-fahrbare Wanderwege entlang den flachen Wasserkanälen – den Levadas – im Sü-den. Daneben fahren wir knackige Bergstrassen und endlose Downhills, wie vom Pico Arieiro (1818 m) bis runter ans Meer. Madeira bietet einfach für alle Bike- und Naturliebhaber etwas! Aber auch Bergfreaks, Blumen- und Pflanzenfreunde, Ge-niesser von mediterraner Fischküche und süffigen Weinen schätzen diese Insel. Das Klima ist angenehm, die Einheimischen sind relaxed und gastfreundlich und unsere beiden Hotels haben viel Charme.

Auf einen Blick

Fahrlevel

Kondition

Technik

Bike

Typ

  • Bike
  • E-Bike

Miete

  • Eigenes Bike
  • Mietbike

Reisetyp

  • Gruppenreise
  • Individuell buchbar

Highlights

  • Direktflug
  • Vom Pico do Arieiro (1818 m) ans Meer
  • Hochebene Paul da Serra
  • Radeln an der schönsten Küstenstrasse
  • Trailbiken entlang den Levadas
  • Mediterane Küche und gute Weine


Reiseprogramm

Alles aufklappen

/

Alles einklappen

Nach der Ankunft in Funchal fahren wir mit dem Bus in ca. 1 h an den Nordwestzipfel der Insel ins beschauliche Porto Moniz. Auf dem Weg gibt es erste Einblicke in die Topografie der Insel. Durch unzählige Tunnels und über Brücken führt uns der Weg zu unserem ersten Spot. Unsere Unterkunft liegt direkt Meer. Hier lassen wir es uns die nächsten drei Tage so richtig gut gehen. Je nach Flugplan sitzen wir am Nachmittag bereits auf dem Bike und geniessen eine Einrolltour.

Bikestrecke: variabel
Übernachtung: 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Wir geniessen zuerst einen gemütlichen Aufstieg, wahlweise im Shuttle oder im Bikesattel. Dann geht’s auf eine spannende Abfahrt und zum Abschluss über kurvige Trails einer der längsten Levadas entlang. Plötzlich stehen wir an einer der höchsten Steilklippen Madeiras und können unseren Augen kaum trauen: Eine Seilbahn fährt fast senkrecht hinunter zu einer kleinen Landzunge. Aber keine Angst, die Bahn ist von Schweizern gebaut und die Fahrt ein einmaliges Vergnügen. Nun erklimmen wir zu Fuss auf einem ausgesetzten Pfad die Klippen. Von oben biken wir auf einem alten knackigen Säumerpfad oder auf der Asphaltstrasse zurück in unser Hotel.

Bikestrecke: 40 km, 500 Hm bergauf, ca. 2000 Hm bergab
Wanderung: 1.5 h
Übernachtung: 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Heute biken oder fahren wir mit dem Shuttle zu unserem Startpunkt auf rund 1’500 m ü. M. zum Hochplateau Paúl da Serra. Von hier geht es direkt auf den Singletrail ins Fanal Tal, bekannt für seine alten knorrigen Lorbeerbäume, Hortensien und weite Farnlandschaften. Oft hat es hier Nebel und die Landschaft erscheint wie in einem Märchen. Bei schönem Wetter haben wir einmalige Ausblicke auf die grüne Nordküste der Insel. Spektakulär geht es weiter auf wilden und kurvigen Biketrails hinunter Richtung Meer nach Ribeira da Janela. Der letzte Teil zurück führt uns auf der alten Küstenstrasse an steilen Felswänden entlang direkt am Meer. Was gibt es Schöneres, als nach einer tollen Biketour im Meeresbad zwischen den Vulkanklippen direkt neben unserem Hotel zu baden oder einen Poncha, das Nationalgetränk Madeiras, zu schlürfen? Madeira macht’s möglich – einfach das Beste für Geniesser!

Bikestrecke: 35 km, 500 Hm bergauf, ca. 2000 Hm bergab
Übernachtung: 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Und wieder lassen wir uns zur Inselmitte in die Hochebene Paúl da Serra hoch shutteln. Von hier bezwingen wir erst einen kleinen Pass auf einem Schotterweg und geniessen bei gutem Wetter die Aussicht auf die höchsten Gipfel der Insel.  An riesigen Windrädern vorbei biken wir durch eine steppenartige, afrikanisch anmutende Vegetation. Die Strecke ist höchst abwechslungsreich: Erst auf einer groben Naturstrasse, dann auf einem schmalen Wanderweg entlang einer Levada, bevor es zum finalen Downhill hinunter zum Meer kommt. Die Abfahrt scheint nicht mehr aufzuhören! Der Ankunftsdrink nehmen wir in einer quirligen Bar in Paúl do Mar, bevor uns ein Shuttle in unser Hotel nach Caniço bringt.

Bikestrecke: 43 km, 350 Hm bergauf, 1750 Hm bergab
Übernachtung: stilvolles 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Optional kann auch am heutigen Tag oberhalb von Funchal einen halben Tag gebikt werden. Wer will, geniesst am Morgen die Hotelanlage. Am Nachmittag erkunden wir Funchal, den Hauptort der Insel mit seinen 130’000 Einwohnern. Als portugiesische Seefahrer die Atlantikinsel im Jahre 1419 entdeckten, fanden sie dort ungewöhnlich viel wild wachsenden Fenchel vor. Daher stammt der Name der Hauptstadt (Fenchel = Funchal). Funchal ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum auf Madeira. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Altstadt oder einer der unzähligen botanischen Gärten bereichern das schöne Stadtbild. Die bekanntesten befinden sich hoch oben über der Stadt in Monte. Von da kann man in den berühmten Korbschlitten in den oberen Teil der Stadt herunterrutschen. Zu den Attraktionen der Stadt gehört die Hafenanlage mit der Promenade und dem anliegenden Altstadtviertel Santa Maria, welches mit seinen unzähligen Restaurants förmlich zum Flanieren einlädt. Bei Einheimischen wie Besuchern beliebt ist der Mercado dos Lavradores. Wir erkunden nach Lust und Laune die interessanten Ecken der Stadt und nehmen es für einmal gemütlich ohne Bikes. Für die Interessierten darf eine Degustation des berühmten Madeiraweins natürlich nicht fehlen!

Bikestrecke: variabel
Übernachtung: stilvolles 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Ein Shuttle bringt uns hinauf auf 1400 m nach Poiso zum Ausgangspunkt der heutigen Biketappe. Über verschlungene Pfade, an Levadas entlang, durch lusche Lorbeerwälder führen uns diverse Trails hinunter ins aride und trockene Machico. Ein weiterer unvergesslicher Biketag zum Geniessen.

Bikestrecke: ca. 35 km, 300 Hm bergauf, 1700 bergab
Übernachtung: stilvolles 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Heute gehen wir hoch hinaus: Unsere Schluss- und Königsetappe führt uns zum dritthöchsten Gipfel der Insel. Meist bietet sich uns eine traumhafte Aussicht auf die zerklüfteten Berggipfel und tiefen Täler. Unweigerlich werden wir an die Kapverden erinnert: Madeira könnte von der Landschaft her die kleinere, aber umso grünere Schwesterinsel von Santo Antao sein. Madeira ist aber nicht nur viel stärker bewaldet, es bietet dank unzähligen Forststrassen, Wanderwegen, den ‚Levadas’ und – von Bikefreaks gebauten – Downhill-Strecken eine riesige Auswahl von leichten bis anspruchsvollen Bikerouten an. Wir picken uns die spannendsten Routen heraus und biken hauptsächlich auf Trails und Nebenstrassen direkt zu unserem Hotel ans Meer hinunter. Unseren letzten Abend lassen wir gemütlich wie üblich in Portugal mit einheimischer Gastronomie, guten Drinks und gutem Wein ausklingen!

Bikestrecke: 44 km, 600 Hm bergauf, 2300 Hm bergab
Übernachtung: stilvolles 4 Sterne-Hotel direkt am Meer

Transfer zum Flughafen Funchal und Rückflug nach Zürich.



Reiseinfos

Alles aufklappen

/

Alles einklappen

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 220 km mit ca. 2700 Hm aufwärts und 10500 Hm abwärts in 6 Bike-Etappen.

Wir fahren ca. 75 % auf Singletrails und Naturstrassen und 25 % auf asphaltierten Strassen.

Bergauf mit Shuttlebus oder Bike, bergab biken auf Singletrails oder Schotterwegen. Zwischendurch kannn auch Mal auf eine Asphaltstrasse ausgewichen werden.

Die täglichen Kilometer und Höhenmeter Angaben variieren teils mit den Angaben des Tagesprogramms. Je nach Wetterverhältnissen und Level der Gäste können verschiedene Streckenvarianten gefahren werden.

Die Strecken sind meist kurz, aber angesichts der oft wechselnden klimatischen Bedingungen (starker Wind, Kälte auf der Hochebene, dichter Nebel, grosse Hitze an der Küste) und der Wegbeschaffenheit (Abrieb auf Pflasterstrassen, steile Passagen, Singletrails, Maultierpfade) nicht zu unterschätzen.

Es steht KEIN Begleitfahrzeug zur Verfügung, aber bei allen längeren Aufstiegen kommt ein Shuttlebus zum Einsatz!

Eigene Bikes
Auf dieser Reise nimmt jeder Reisegast idealerweise sein eigenes Bike mit. Der Bike-Transport ist pro Flugweg limitiert und muss vorgängig durch uns reserviert werden. Die Flug-Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Mietbikes
Auf Anfrage stehen einige  vollgefederte Mietbikes vor Ort zur Verfügung.

Gruppenreise
8 bis 12 Personen

Anmeldefrist
8 Wochen vor Abreise

Ferienverlängerung
Auf Madeira kann gut noch um ein paar Tage verlängert werden um noch wandern zu gehen. Falls man lieber baden möchte, empfiehlt sich die Nachbarinsel Porto Santo.

Brauchst du noch mehr Informationen? Auf unserer Seite Reiseinfos A-Z findest du umfassende Informationen rund um das Reisen mit Bike Adventure Tours. Oder du kontaktierst uns direkt per E-Mail oder Telefon.



Impressionen

Trails und Levadas auf der Blumeninsel Madeira

Bike-Guide Pesche Fahrni
Blumeninsel Madeira, Reisevortrag Pesche Fahrni

mit Pesche Fahrni

Mountainbike Madeira
von Peter Hummel

«Murielle war über die gesamte Zeit eine tolle Reiseleiterin.»
Susanne
«Maurizo ist der perfekte Begleiter mit Fahrzeugtransport, Verpflegung, Wasser etc. Er ist sehr aufmerksam und voraudenkend was Material oder auch Verpflegung betrifft.»
Katharina


Leistungen


Termine & Preise



Gruppenreisen – Saison 2023


Sa, 20.05.23 – Sa, 27.05.23

  • freie Plätze

Reiseleitung:

CHF 3’320
Reisecode: MDA-23-1

Reise buchen


Sa, 14.10.23 – Sa, 21.10.23

  • freie Plätze

Reiseleitung:

CHF 3’440
Reisecode: MDA-23-2

Reise buchen


Beratung

Gerne beraten wir dich bei der Wahl deiner nächsten Reisen.



Ähnliche Reisen

Trail- und Bikereise Slowenien

Gruppenreise

Slowenien – Von den Julischen Alpen an die Adria

Biking im perfekten Outdoor-Land Europas

Fahrlevel

Miete

  • Eigenes Bike
  • Mietbike

Kapverden Bike-Paradies Insel Santiago

Gruppenreise

Kapverden – Bike-Paradies Insel Santiago & Vulkaninsel Fogo

Bikeferien zwischen Afrika und Brasilien

Fahrlevel

Miete

  • Eigenes Bike
  • Mietbike

Trail Reise Südafrika Bikerin

Gruppenreise

Südafrika Trail – Trail & Weine in der Kap-Region

Auf den coolsten Trails der Kap-Region

Fahrlevel

Miete

  • Eigenes Bike
  • Mietbike