TRBA Trans-Balkan2024-04-12T16:01:31+02:00
Europa » Bosnien-Herzegowina » Trans-Balkan – Von Sarajevo bis Tirana

Trans-Balkan – Von Sarajevo bis Tirana

Bikereise durch die drei Länder Bosnien-Herzegowina, Montenegro und Albanien

Mit dem Mountainbike quer durch den Westbalkan, ein noch sehr ursprünglicher und reizvoller Teil Europas. Abseits von Strassen biken wir auf Naturpisten, Singletrails und Hirtenpfaden über abgelegene Hochebenen zu kleinen Städten, die eine bewegte Geschichte aufweisen. Von hoch oben der Baumgrenze geht es runter bis zur Adria. Ein ganz besonders “Trans-Balkan” Abenteuer – so nah und doch so fern.

Neu

Auf einen Blick

Fahrlevel

Kondition

Technik

Bike

Typ

  • Bike
  • E-Bike

Miete

  • Eigenes Bike
  • Mietbike

Reisetyp

  • Gruppenreise
  • Individuell buchbar
  • Partner Angebot

Highlights

  • Drei spannende Balkan-Länder in einer Bikereise kombiniert
  • Offroad Biken auf abwechslungsreichen Strecken: Von Gravel über Singletrails bis zu einem alten Eisenbahn-Tunnel, von 1600 m bis runter auf Meereshöhe
  • Berühmte Brücke von Mostar, Bucht von Kotor, und das junge Tirana
  • Outdoor-Paradies um Tirana
  • Weindegustation bei regionelm Bauern
  • Kleine Gruppe: max. 8x Gäste

Reiseprogramm

Alles aufklappen

/

Alles einklappen

Abholung am Flughafen. Willkommen in Sarajevo, dem beeindruckenden Tor zum Balkan. Nachdem wir unsere lokalen Guides kennengelernt, unsere Bikes zusammengebaut und uns erfrischt haben, machen wir uns mit unseren Bikes auf in die Innenstadt. Dabei fahren wir an geschichtsträchtigen Einschusslöchern einer bewegenden Vergangenheit vorbei. Zum Abendessen lassen wir uns in einem Restaurant einer ehemaligen Hilton-Köchin kulinarisch verwöhnen.

Transfer: Kleinbus, ca. 30 min.
Übernachtung: Schönes kleines Hotel im Zentrum von Sarajevo

Nachdem wir unsere Bikes durch die Altstadt schieben, bringt uns die erneut in Betrieb genommene Seilbahn auf den “Trebevic”, den Hausberg von Sarajevo und Austragungsort der Winter-Olympiade 1984. Wir biken über die inzwischen bunt mit Graffitis besprayte ca. 500 m lange, sehr gut befahrbare, originale Bobbahn. Was für ein einmaliges Erlebnis! Weiter auf dem schönen Stadtberg biken wir auf interessanten Singletrails durch Wälder, vorbei an Ruinen der ehemaligen Olympia-Anlage und freilaufenden, zutraulichen Pferden – Outdoor-City Sarajevo. Nachmittags haben wir Zeit zur freien Verfügung oder für den Besuch der orientalisch geprägten Altstadt.

Bikestrecke: Halbtages-Rund-Tour, ca. 20 km, +600 hm / -1200 hm
Übernachtung: 2. Nacht in dem schönem kleinem Hotel im Zentrum von Sarajevo

Morgens kurzer Besuch des Tunnel-Museums, dem “Tunnel der Hoffnung” der während der Belagerung als Flucht Tunnel unter dem Flughafen Sarajevo diente. Danach bringt uns ein Transfer zu einem Ski Dorf in den Bergen. Von dort geht es los mit dem Bike hinauf durch Buchenwälder, auf eine weite Hochebene, von der wir umwerfenden Aus- und Fernsichten geniessen können. Bei gutem Wetter und wer noch genügend Energie hat, kann noch optional den 2000 m hohen Bjelasnica Berg erklimmen und wird mit einem Traumblick belohnt. Auf der Hochebene picknicken wir. Nach einer ausgedehnten Fahrt durch die Ebene, erreichen wir am Ende des Tages Lukomir. Mit seinen steinernen Häuschen und typischen Blech-Dächern gehört es zu einem der schönsten und auf jeden Fall dem höchstgelegensten Dorf von Bosnien. Am Strassenrand verkaufen alte Frauen in typischer Tracht ihre Handarbeiten.

Transfer: Kleinbus, 40 km ca. 1 Stunde am Morgen
Bikestrecke: Ganz-Tages-Tour, ca. 26 km, +900 hm / -750 hm
Übernachtung: einfaches, traditionelles Gasthaus

Auf der Höhe ist es morgens meist noch frisch, aber mit etwas Glück begleitet uns die Sonne über die ausgedehnten, fast mondartigen Hochebenen. Wir begegnen kaum Menschen, noch Dörfern, dafür lassen wir durch die Weite getragen unseren Gedanken freien Lauf und fühlen uns frei und unbeschwert. Ab und an treffen wir auf “Stecci”, die monumentalen mittelalterlichen Grabmale der Bogomilen. Nach einem Picknick auf der grünen Wiese erwartet uns eine lange Serpentinen Abfahrt hinunter ins Tal der Neretva. Am Ende dieses Bike Tages in unberührter Natur bringt uns ein Transfer in die berühmte Stadt Mostar.

Transfer: Kleinbus, 80 km ca. 1. 5 Stunden am Ende des Tages
Bikestrecke: Ganz-Tages-Tour, 43 km, +500 hm / -1600 hm
Übernachtung: Gut geführtes Mittelklasse-Hotel im Zentrum von Mostar

Heute steht uns ein gemütlicher Tag zum Geniessen bevor. Am Morgen besuchen wir mit einem erfahrenen lokalen Guide Mostar, mit seinem Wahrzeichen der Brücke und deren Altstadt. Danach bringt uns ein Minibus ins bosnische Hinterland, wo wir nach dem Mittagessen dem “Ciro Trail” folgen. Auf dieser alten Bahnstrecke, inzwischen expliziert für Radfahrer, biken wir entspannt durch weite Weinanbau-Gebiete. Heute übernachten wir im lebendigen Kleinstädtchen Trebinje unweit der Grenze zu Montenegro – die nächste Destination auf unserem Trans-Balkan Abenteuer.

Bikestrecke: Halb-Tagestour, ca. 60 km, +300 hm / -300 hm
Transfer: Kleinbus, 70 km ca. 1. 5 Stunden Mitte des Tages
Übernachtung: Mittelklasse-Hotel in Trebinje

Morgens kurzer Transfer über die Grenze nach Montenegro. In den “schwarzen Bergen” erklimmen wir die erste kaiserlich-königliche Tour. Ganz alleine sind wir unterwegs auf eindrücklichen, über 150 Jahre alten, Stein-Serpentinen-Strassen mit Stützmauern. Damals erbaut für Kanonen, Truppen und den Kaiser. Nach unserem Anstieg werden wir mit einer langen Abfahrt runter in die Bucht von Kotor belohnt. Es gibt auch eine Singletrail-Serpentinen Option, für den der will. Wir essen direkt am adriatischen Meer an einem Fjord, der uns an Norwegen erinnert zu Mittag. Der Fisch hier schmeckt ausgezeichnet. Nach dem Essen unternehmen wir eine entspannte Verdauungsradtour entlang der Bucht bis nach Kotor.

Transfer: Kleinbus, 50 km ca. 1 Stunde am Morgen
Bikestrecke: Ganz-Tages-Tour, 53 km, +800 hm / -1800 m
Übernachtung: Zentrales, familiär geführtes Hotel in Kotor

Wir erwachen mitten in der Altstadt der mittelalterlichen Festungsstadt Kotor. Im Sommer ist hier ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe und für diejenigen, die möchten, ein geeigneter Ort einen Ruhetag einzulegen. Wer möchte, kommt mit auf eine Biketour mit knackigen Anstiegen und spektakulären Aussichten über die Bucht. Nach dem Picknick besuchen wir eine unterirdische Festungsanlage aus der österreichisch-ungarischen Zeit. Runter geht es mit unseren Bikes über mehr als 40 Serpentinen, von denen die meisten Singletrails sind, in die Bucht von Kotor, wo wir uns mit zufriedenen Gesichtern ein Erfrischungsgetränk im Liegestuhl genehmigen.

Bikestrecke: Ganz-Tages-Rundtour, ca. 35 km, +900 hm / -900 hm
Übernachtung: 2. Nacht in dem zentralen, familiär geführten  Hotel in Kotor

Morgens Transfer entlang der schönen montenegrischen Küste bis nach Bar. Unsere heutige Bike Etappe starten wir in “Stari” Bar, dem “alten” Bar. Wir biken von der Küste durch das Gebirge ins Hinterland. Dabei folgen wir dem Trassee einer alten Bahnstrecke, teils asphaltiert und verkehrsfrei, teils auf naturbelassenen Schotterstrassen. Auf sehr angenehmen Steigungen biken wir mit Stirnlampen zum höchsten Punkt der Strecke durch einen 600 m langen Scheitel-Tunnel – ein Tunnel nur für uns. Heute haben wir ein spätes Mittagessen inklusive Weinprobe bei einem Kleinbauern. Danach geht es nur noch wenige Kilometer bis zum Etappenziel. Übernachtung im schönen Ort Virpazar am Shkodra-See.

Transfer: Kleinbus, 90 km ca. 1.5 Stunden am Morgen
Bikestrecke: Ganz-Tages-Tour, ca. 35 km, +850 hm / -1000 hm
Übernachtung: Mehrere, komfortable Privatwohnungen zentral in Virpazar

Heute überqueren wir die Grenze, unser Rad schiebend zu Fuss, nach Albanien – unser letztes Land auf dieser Trans-Balkan Reise. Neben uns knattern die grossen Lastwagen und vor uns erwartet uns ein weiteres Abenteuer. Direkt hinter dem Grenzübergang schwingen wir uns auf unsere Räder und biken südwärts hinein nach Albanien, ein ehemals völlig isoliertes Land. In den abgelegenen Berg-Weilern scheint das Leben vor hundert Jahren stehen geblieben zu sein. Nach einigen Singletrails inmitten von Kastanienwäldern geniessen wir ein reichhaltiges Mittagessen. Nachmittags biken wir durch weite Felder in die Regionalstadt Shkodra.

Transfer: Kleinbus, 50 km ca. 1  Stunde am Morgen
Bikestrecke: Ganz-Tages-Tour, 60 km, +750 hm / -750 hm
Übernachtung: Hotel im traditionellen Stil in Shkodra

Langsam nähern wir uns wieder der Zivilisation und der fortschrittlichen Welt. Doch zuvor wartet ein letztes Abenteuer auf uns. Ein Transfer bringt uns in die Hauptstadt Tirana. Von unserem Hotel für die Nacht aus biken wir durch die lebhafte Stadt zum Stadtrand. Schon bald sind wir wieder in der Natur und umgeben von einem herrlichen Bergpanorama – ein wahres Outdoor-Paradies. Hier lernen wir die besten und neuesten Singletrails der Gegend kennen. Am Abend geniessen wir unser letztes gemeinsames Abendessen in der Gruppe. Wir sind um einige Naturerlebnisse, von denen wir sicherlich alle noch lange zehren können, reicher.

Transfer: Kleinbus, 150 km ca. 2 Stunden am Morgen
Bikestrecke: Halb-Tages-Tour, ca. 18 km, +350 hm / -350 hm
Übernachtung: Zentrales Mittelklasse-Hotel in Tirana

Ein kurzer Transfer bringt uns zum Flughafen.

Transfer: Kleinbus,  20 km ca. 30 min.

Reiseinfos

Alles aufklappen

/

Alles einklappen

Wir fahren zu ca. 45% auf Naturpisten, ca. 45% Asphalt und ca. 10% Singletrails.

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 350 km mit ca. 5950 Hm in 9 Bike-Etappen. Durchschnittlich fahren wir 40 km und um die 800 Hm pro Tag, was ca. 4-5h täglich auf dem Sattel ergibt.

Es steht ein Fahrzeug für den Gepäck-Transport zur Verfügung. Während der Biketour ist meist kein Begleitfahrzeug direkt dabei.

Kondition
Eine “durchschnittliche” sportliche Fitness sollte für die Tour ausreichend sein. Zu beachten ist, dass im Frühling und Herbst bereits Temperaturen um 30 Grad möglich sind, was zusätzliche Energie beansprucht.

Fahrtechnik
Wir sind mehrheitlich auf Naturpisten (von relativ einfachem Gravel bis zu grob-steinigen Römer-Wegen) und asphaltierten Nebenstrassen unterwegs, deshalb ist die Tour technisch nicht besonders anspruchsvoll. Einzelne Abschnitte der Naturpisten sind grob und verlangen eine gute Konzentration und Reaktion. Ca. 10% fahren wir auf Singletrails von S1 bis S2 auf der deutschen Singletrail-Skala. Diese Trails können bei Bedarf ausgelassen oder umfahren werden.

Eigenes Bike
Auf dieser Reise nimmt jeder Reisegast sein eigenes Bike mit. Der Bike-Transport ist pro Flugweg limitiert und muss vorgängig reserviert werden. Die Flug-Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Deine Bike-Tasche/-Koffer/-Karton transportieren wir direkt von Sarajevo nach Tirana für die Rückreise.

Es können keine eigenen E-Bikes mitgenommen werden, da E-Bikes (Akku) nicht im Flugzeug transportiert werden dürfen.

Mietbike
Mietbikes können wir nicht anbieten, da sie nicht über die Grenzen transportiert werden dürfen.

Die Reise wird von zwei Guides begleitet. Ein lokaler Guide führt die Gruppe an und ein zusätzlicher Guide fährt am Schluss – somit ist für höchste Sicherheit und ganz persönliche Geschwindigkeit gesorgt!

Gruppenreise
5 bis 9 Personen

Anmeldefrist
8 Wochen vor Abreise

Gerne unterbreiten wir dir auf Anfrage ein Flugangebot.

Hinweis: Bitte buche deinen Flug erst, wenn die Durchführung der Reise garantiert ist. Wir übernehmen keine Annullationsspesen, sollte die Reise nicht durchgeführt werden können.

Bike Adventure Tours tritt bei dieser Reise als Vermittler auf, sie ist keine Eigenproduktion.
Es gelten die allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen des Veranstalters.

Treue-Rabatte und Gutscheine werden nur auf eigenen Reiseangeboten angerechnet.

Programmänderungen sind vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Brauchst du noch mehr Informationen? Auf unserer Seite Reiseinfos A-Z findest du umfassende Informationen rund um das Reisen mit Bike Adventure Tours. Oder du kontaktierst uns direkt per E-Mail oder Telefon.

Trans-Balkan MTB Reise

Impressionen

Leistungen

Termine & Preise

Saison 2024

Gruppenreise

Do, 16.05.24 – So, 26.05.24

  • ausgebucht

lokaler englischsprachiger Reiseleiter

ab CHF 1990
Reisecode: TRBA-24-1

Gruppenreise

Do, 19.09.24 – So, 29.09.24

  • freie Plätze

lokaler deutschprachigen Schweizer Bike-Guide

ab CHF 2190
Reisecode: TRBA-24-2

Saison 2025

Gruppenreise

Do, 15.05.25 – So, 25.05.25

  • freie Plätze

lokaler deutschprachigen Schweizer Bike-Guide

ab CHF 2190
Reisecode: TRBA-25-1

Gruppenreise

Sa, 18.10.25 – Di, 28.10.25

  • freie Plätze

lokaler englischsprachiger Reiseleiter

ab CHF 1990
Reisecode: TRBA-25-2

Beratung

Gerne beraten wir dich bei der Wahl deiner nächsten Reisen.